Das ist ja der Hammer!

Der „Hammer“ in der deutschen Sprache

Eine Erfindung, die die Menschheit extrem vorangebracht hat? Das Radio? Das Telefon? Das Internet? – Ganz bestimmt. Aber wenn wir uns mal weiter zurück und raus aus dem digital-technischen Sektor bewegen, fällt uns da spontan noch was ganz anderes ein. Etwas, dass so simpel und genau deswegen so unglaublich gut ist: Der Hammer. Nicht nur als Werkzeug weit verbreitet, sondern auch im Volksmund mit starker Symbolik unterwegs.

Hammer-Einfluss, nicht nur in der Werkzeugkammer!

Der Hammer zählt in der stillosen Variante zu den ältesten Werkzeugen der Geschichte. Angefangen mit dem vom Affen in die Hand genommenen Stein, um an Essbares ranzukommen über die bearbeitete Version der Faustkeile bis zum Hammer nach heutiger Definition (mit einem Metallkopf) gehört dieser zum Basis-Werkzeug des Menschen. Seit der Verarbeitung von Metallen wurden Hämmer zum Schmieden benutzt und gelten seitdem auch als Symbol für Stärke und Macht – ein möglicher Grund, warum uns das Ur-Werkzeug in so vielen Zitaten und Redensarten begegnet. Einen kleinen Ausschnitt haben wir für euch zusammengestellt:

 

Wo gehobelt wird, da fallen Späne!“

Fallen euch weitere Sprichwörter oder aus dem Werkzeug-Bereich ein? Wir wollen euch zwar nicht „in die Zange nehmen“, aber vielleicht könnt ihr uns ja noch einige Sprichwörter mit Werkzeug-Bezug nennen, bevor wir unsere Suche „an den Nagel hängen.“ Wir sind gespannt auf eure Einfälle!