Acrylglas richtig reinigen

Pflegehinweise Plexiglas

Die Zeiten der Corona-Pandemie bringen viele Änderungen für uns alle mit sich. Eine für ProKilo wesentliche Änderung ist die enorme Nachfrage nach farblosen Kunststoffplatten, um in Praxen, im Handel oder Büro Tröpfcheninfektionen möglichst zu vermeiden. Doch was muss Du beim Reinigen und Desinfizieren deiner Plexigalsplatten beachten?

Auf der porenlosen Oberfläche von PMMA-Platten haftet kaum Schmutz an. Sollte das Acrylglas doch einmal verstaubt oder verschmutzt sein, lässt es sich einfach reinigen. Oft reichen schon Wasser und ein weiches Tuch. Manchmal sind spezielle Reinigungsmittel nötig.

Material-Checkliste– Acrylglas reinigen

  • lauwarmes Wasser
  • Geschirrspülmittel
  • Kunststoff-Reiniger, Isopropanol oder benzolfreies Reinbenzin
  • antistatischer Kunststoffreiniger
  • ein weiches, fusselfreies Tuch oder weicher Viskose-Schwamm

Acrylglas im Innenbereich reinigen & pflegen

Acrylglas bzw. Plexiglas macht es Schmutz schwer, an der Oberfläche zu haften. Allerdings kann sich das Material elektrostatisch aufladen und dadurch Staubkörner anziehen. Um den Staub zu entfernen, genügt meist schon ein weiches Tuch, was nicht fusselt oder ein weicher Schwamm. Diese Hilfsmittel solltest Du mit Wasser befeuchten und ein wenig Geschirrspülmittel verwenden.

Damit das Acrylglas keinen Staub anzieht, kannst Du es mit einem antistatischen Kunststoffreiniger besprühen und mit einem weichen Tuch nachwischen, aber nicht trocken reiben. Die staubabweisende Wirkung bleibt dann über einen längeren Zeitraum erhalten.

Bei stärkeren, etwa fettigen Verschmutzungen sollten die Platten mit einem Kunststoff-Intensiv-Reiniger gesäubert werden. Du kannst auch zu benzolfreiem Reinbenzin oder Isopropanol greifen. Achte darauf, dass das Reinigungsmittel kein Benzol, Ethanol, Alkohol, organische Stoffe oder Verdünnungen enthält. Achtung: Diese können das Material beschädigen.

Wichtiger Hinweis: Bitte reibt Acrylglas niemals trocken ab! Dadurch entsteht zum einen elektrostatische Aufladung und zum anderen verkrazt das Material dadurch.

Acrylglas im Außenbereich reinigen & pflegen

Ob Blütenstaub oder Vogelkot: Verschmutzungen auf Acrylglasplatten im Außenbereich sind meist einfach zu entfernen. Oft genügt es, Terrassenüberdachungen oder Ähnliches mit einem Gartenschlauch abzuspritzen. Sollte der Schmutz hartnäckiger sein, kannst Du auch zu einem Hochdruckreiniger greifen. Der Wasserdruck sollte dabei unter 100 bar und die Wassertemperatur unter 70 Grad liegen. Mechanische Hochdruckreiniger, etwa mit rotierenden Bürsten, sind für Acrylglas ungeeignet, denn sie würden die Oberfläche sehr wahrscheinlich verkratzen.

Acrylglas desinfizieren

Manchmal kann es nötig sein, Oberflächen aus Plexiglas zu desinfizieren, beispielsweise die als Infektionsschutz bewährten Schutzscheiben. Hier ist zu beachten, dass handelsübliche Desinfektionsmittel nur zum Teil geeignet sind, weil diese unter Umständen Zusätze enthalten, die deine Platten an der Oberfläche beschädigen können.

Bakterien und Viren können jedoch problemlos mit Isopropanol (2-Propanol) und einem weichen Tuch von den Flächen abgewischt werden. Die Oberfläche wird so nicht angegriffen. Isopropanol wird in der Medizin und in der Industrie zur Reinigung oder Desinfektion verwendet. Der Wirkstoff ist zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 freigegeben worden.

Ich hoffe Du findest hier ein paar nützliche Tipps und hast lange Freude an deinen Kunststoffplatten.

Hygiene und Schutz für deinen Arbeitsalltag

Thekenaufsteller

„Stay at home!“ ist aktuell das Gebot für uns alle, lässt sich aber nun einmal nicht immer umsetzen. Die Corona-Pandemie hat unser Leben nachhaltig verändert und stellt den Hygieneschutz in den Fokus und uns alle zugleich vor besondere Herausforderungen. Da keine kurzfristige Veränderung der Situation anzunehmen ist, werden wir noch einige Zeit mit dieser besonderen Achtsamkeit leben müssen.

Um Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und deine Kunden zusätzlich zu schützen, und den Auflagen gerecht zu werden, lassen sich aus unseren BOSCH kompatiblen Aluminiumprofilen schnell, flexibel und vor allem preiswert unterschiedliche Schutzvorrichtungen herstellen.

Es sind keine überteuerten Sonderlösungen.  Meist benötigt man nur ein Aluminiumprofil, etwas standardisierte Verbindungstechnik und ein paar Minuten Zeit, um schnell einen effizienten und variablen Schutz zu errichten. Auf vielfachen Kundenwunsch haben wir uns Gedanken gemacht und einige praktische und erschwingliche Lösungen konzipiert. Alle Produkte, werden von uns vormontiert und sind schnell einsatzbereit.

Egal ob in Autowerkstätten, Bäckereien, Tankstellen, Autohäusern, Büros, Apotheken, Arztpraxen, Banken, Kassen, in Drogerien und Lebensmittelgeschäften, Polizeistationen, Feuerwehr, Kasernen und an vielen Orten mehr wo hart gearbeitet wird.

Gestelle für Spenderbehälter

Mit Desinfektions-Ständern lassen sich in jeglichen Einrichtungen ganz einfach Desinfektionsstellen nachrüsten ohne Bohren oder Komplizierte Montagen. Neben den einfachen Ständern für Desinfektionsmittel bieten wir ebenso den Ständern mit einer zusätzlichen Infofläche in A4 oder A3. So können zusätzliche Informationen perfekt präsentiert werden.

Unsere Desinfektions-Spender-Säulen zeichnen sich durch ihre Einfachheit und einen simplen Aufbau aus. Die Konstruktion ermöglicht flexible und individuell konfigurierbare Spender an jedem Ort – von der Werkstatt bis hin zum Büro, öffentlichem Dienst, Militär und Feuerwehr. Die große Besonderheit: Der Spender ist so ausgelegt, dass die Ablagefläche für das Desinfektionsmittel ist 12 cm breit und 25 cm hoch und bietet Platz für jegliche Form von Desinfektion- oder Seifen- Spendern. Die Flaschen können mit im Lieferumfang enthaltenen Kabelbindern am Aufsteller befestigt werden.

Thekenaufsätze & Spuck-Schutz

Unsere Theken-Aufsteller kommen dort zum Einsatz, wo Menschen in Kontakt treten müssen. Der Spuck-Schutz  bzw. Husten-Schutz oder Tröfpchennebel-Schutz ist ideal, um Verkaufspersonal und Kunden am Point of Sale zu schützen. Der Spuck-Schutz ist in wenigen Schritten einsatzbereit: Einfach die beiden vormontierten Gestellteile verschrauben und die Kunststoffplatte in die Nut, des Alu-Profils einsetzen. Fertig! Die Höhe der Durchreiche ist Dank unseres Systems flexibel. Du entscheidest wie groß die Durchreiche sein soll. Für den Blumenladen wählst du einfach eine größere Höhe, um den Blumenstrauß zu überreichen. In einer Bankfilliale oder Behörde reicht schon ein niedriger Spalt um Belege oder Bargeld durchzureichen. Uns war wichtig, dass dieser Spuckschutz auch ohne Rückstände entfernt und später auch wieder eingesetzt werden kann. So bietet sich nach der Pandemie z.B. eine Nutzung als Werbeaufsteller für die Verkaufstheke an.

Das gezeigte Modell ist eine von vielen Varianten. Unsere Maschinenbauprofile und unsere Anarbeitung ermöglichen es, individuelle Systeme genau nach deinen Anforderungen zu bauen. Sei kreativ – unsere Kudenberater helfen Dir gerne dabei.

Wand- und Trennsysteme

Mit unseren Trennsystemen lassen sich schnell und einfach private Räume schaffen. Arbeitsbereiche,  Teams oder Abteilungen lassen sich fklexibel voneinander abgrenzen. Neben dem Infektionsschutz spielt auch der Sichtschutz eine Rolle. Daher gibt es die Trennwände sowohl mit einer durchsichtigen, hochwertigen Kunststoff-Füllung, als auch mit einer undurchsichtigen Füllung z.B. aus Alu-Verbundplatten.

Wir hoffen, wir können helfen, deinem Arbeitsalltag wieder ein wenig Normalität zu verleihen und so helfen. Sonderwünsche sind ausdrücklich möglich und erwünscht. Alle deine Fragen beantwortern wir gerne persönlich unter 02263-87-554 oder Du schickst uns deine Anfrage mit Skitzze per E-Mail. Bleibt gesund!

Dekorativer Schutz für Wände, Ecken und Kanten

L-Profil auf Maß

Gerade neu gebaut oder frisch renoviert und schon die ersten Macken in den Wänden? Wir haben heute eine einfache Lösung für Dich, die dein Problem löst und gleichzeitig auch optisch hochwertig ist.

Beschädigungen am Mauerwerk sind ärgerlich und unschön. Die Reparatur ist zudem oft aufwendig und teuer. Ob durch das Öffnen der Terrassentür, einen unachtsamen Augenblick mit dem Einkaufskorb oder die Fahrgeschäft deines Nachwuchs: Das Ergebnis ist meist ein Schaden an Putz und Farbe.

L-Profile oder Winkelprofile aus Edelstahl, Edelstahl geschliffen, Stahl, Stahl verzinkt und Aluminium sind zum einen ein echter Hingucker. Zum anderen bieten sie aber auch einen hochwertigen Schutz für das Mauerwerk. ProKilo bietet die Gelegenheit die Profile sowhohl in der Gesamtlänge (bzw. Höhe) als auch in der Dimension der Schenkel und Auswahl der Materialstärke auf Maß zu fertigen.

In vielen Bereichen sind die Mauerkanten hohen Beanspruchungen ausgesetzt. Das gilt insbesondere für Lager- und Produktionsräume, in denen mit Transportfahrzeugen gearbeitet wird.
Ohne entsprechenden Schutz durch Winkelprofile kann die Wand durch wiederholte Aufpralle stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Im besten Fall hat das unschöne Flecken und Kratzer zur Folge, im schlimmsten Fall sogar Schäden am Mauerwerk.
Ein Kantenschutzprofil lässt sich passgenau auf der Mauer anbringen und fängt jeden Aufprall ab.
Durch die elegante vielen verschedenen optischen Möglichkeiten durch die Materialvielfalt fügt er sich unauffällig in die vorhandene Raumeinrichtung ein. Bei weiß gestrichenen Wänden ist zum Beispiel ein Aluminium Blech mit einer weißen Beschichtung ideal geeignet.

Einfach konfigurieren und online bestellen

Bestelle Dir ganz einfach online für einen wirksamen Schutz deiner Wände dein passendes L-Profil. Alle unsere Kantenschoner stammen aus deutscher Produktion und sind in erstklassiger Qualität verarbeitet.
Wir liefern zuverlässig und mit kurzen Lieferzeiten (meist 2-3 Tage maximal) direkt zu Dir nach Hause oder auf deine Baustelle.

Wenn Du statt einer Lösung aus Metall lieber mit einem Kunststoff arbeiten möchtest, können wir Dir unsere weißen PVC-Winkel in verschiedenen Standard-Größen und einer Länge von 2600 mm anbieten.

Für die Montage deiner Winkel empfehle ich Dir einen schnellen und haftstarken Montagekleber, wie den Speed Flex in weiß oder kristall von Weicon. Viel Erfolg!

Rahmen aus Edelstahl nach Maß

Edelstahlrahmen auf Maß

Du benötigst für dein Projekt einen Rahmen mit deinen Wunschmaßen? Egal ob für das neue Gartentor, dein Geländer-Element oder einen Tisch bietet sich nicht zuletzt aufgrund der Stabilität eine Lösung aus Metall an. Doch worauf musst Du achten?

Zunächst stellt sich die Grundsatzfrage: Innenanwendung oder Einsatz im Außenbereich? Hierbei ist es wichtig sich für das richtige Material zu entscheiden. Im Außenbereich empfiehlt sich Edelstahl als Material. Unbehandelter Stahl ist nur mit anschließender Nachbehandlung und Schutz vor Korrosion zu empfehlen. Lackieren oder Pulverbeschichten bietet sich dazu an.

Anschließend ist zu überlegen aus welchen Materialien der Rahmen gefertigt werden soll. ProKilo® bietet Rahmen aus Winkeln, Quadratrohren und Rechteckrohren an. Je nach Beanspruchung sind Materialstärke und Dimension des Vormaterials auszuwählen.

In der Produktion werden die Rohre oder WInkel-Profile dann zunächst auf Gehrung geschnitten bevor diese im Anschluss zu einem Rahmen verschweißt werden.

Habt ihr auch schon einmal ein Projekt mit Rahmen aus Stahl oder Edelstahl umgesetzt? Wir freuen uns besonders über eure Ideen. Einfach eine E-Mail an ichhabsdrauf@prokilo.de senden.

Ein Zuhause für die Tonies

DIY-Vorschlag: Tonie-Regal

Früher gab es den Walkman, später den Discman. Heute gibt es für den ganz jungen Nachwuchs die Tonie-Box. Dabei handelt es sich um ein intuitiven und robusten Audio-Würfel zum Abspielen von Hörspielen und Musik für Kinder ab 3 Jahren, teilweise aber auch schon ab 1 Jahr in Gebrauch.

Abgespielt wird über sogenannte Tonies. Das sind kleine Figuren, die einfach auf die Toniebox gestellt werden. Damit die Tonies auf der Box halten wird in jeder Figur ein Magnet eingearbeiet. Neben den bereits bespielten Tonies gibt es auch Kreativtonies. Diese  können selbst mit Musik, Geräuschen oder Hörbüchern befüllt werden. Schön für den Nachwuchs ist, dass die Figuren auch zum Spielen einladen.

Mit der Zeit sammeln sich beim Nachwuchs immer mehr dieser kostbaren und dekorativen  Figuren und es stellt sich die Frage: Wohnin mit den Tonies?

Auch bei uns Zuhause war es schwer Ordnung in die Sammlung zu bringen und so musste eine Lösung her. Nach kurzer Recherche war klar, dass es hier bereits ein Angebot von der Stange gibt. Aber entweder gefiel uns die Optik nicht, die Platzverhältnisse waren unzureichend oder das Preis- / Leistungsverhältnis war zu unattraktiv. Die Lösung: Selbermachen mit Hilfe von ProKilo.

Meine Idee habe ich in einer Skizze zu Papier gebracht. Aus verzinktem Blech wurde dann zunächst die Außenkontur geschnitten. Hier sind natürlich auch andere Außenkonturen als Laserzuschnitt möglich. Um den Laserzuschnitt problemlos fertigen zu können, genügt eine maßstabsgerechte DXF-Datei.

Im nächsten Schritt wurden die Konsolen als „Regalböden“ angebracht, um den Tonie-Figuren auch ausreichend Platz zu bieten. Die Ecken der dazu genutzen Bleche wurden abgerundet und umgekantet, um Verletzungen auszuschließen.

Zu guter letzt hat ProKilo das Regal in meinem Wunsch-Farbton pulverbeschichtet. Das Ergebnis lädt vor allem dazu ein öfter mit den Figuren zu spielen. Zudem haben wir eine platzsparende und attraktive Aufbewahrungsmöglichkeit gefunden. Fazit des Juniors: Projekt gelungen!

Mittlerweile gibt es übrigens eine ganze Reihe echt schöner Toniebox-Regale aus „magnetischem“ Stahl auch gleich fertig. Für alle, die keine Zeit oder Talent zum Selbermachen haben. Schaut mal hier vorbei! 

Hier kommt Farbe ins Spiel

Pulverbeschichtung

Aluminum, Stahl und verzinkter Stahl sind vielfältige Werkstoffe. Jetzt gibt es bei ProKilo® die Möglichkeit die Oberfläche in deiner Wunsch-Farbe beschichten zu lassen. Warum das genial ist erkläre ich Dir gerne…

Vielleicht hattest Du auch schion einmal das Problem, dass Du dachtest einer der oben genannten Werkstoffe wären genau der Richtige für dein anstehendes Projekt, hattest aber gleichzeitig Bedenken, dass die Oberfläche dann nicht in deiner Wunsch-Farbe war. Oder Du liebst die matt-schwarze Oberfläche von unbehandeltem Stahl und würdest diesen Look gerne so konservieren, dass er auch durch Feuchtigkeit nicht gleich beginnt zu rosten. Das Lackieren von Metallen ist nicht einfach und außerdem ein Zeitfaktor. Die Lösung: Pulverbeschichtung.

ProKilo® bietet Dir nun die Möglichkeit deine Bauteile in deinem Wunsch-RAL-Ton anzufertigen. Hier die wichtigsten Eckdaten im Überblick:

  • Aluminium / Stahl / Stahl verzinkt / Edelstahl
  • Auswahl aus der gesamten RAL-Farbpalette
  • Struktur: Seidenglanz, Seidenmatt, Fein struktur, Grobstruktur
  • bis 6.000 x 1.800 x 800 mm Bauteil-Größe
  • bis zu 400 kg Bauteil-Gewicht

Wie funktioniert das Pulverbeschichten?

Beim Pulverbeschichten werden die zu beschichtenden Teile zuerst vorbehandelt. Der Pulverlack wird im zweiten Schritt unter Hochspannung und Förderluft über eine Pistole auf die zu beschichtende Metalloberfläche appliziert. Die Pulverteilchen werden am Pistolenkopf durch Elektroden aufgeladen, worauf die sich aus der Pistole sprühende Pulverwolke auf den Kraftlinien des elektrostatischen Feldes auf das zu lackierende, geerdete Objekt zu bewegt. Nach der Applikation wird der Pulverlack während der Dauer von etwa 15 Minuten bei 180 – 200 °C in einem Umluft-Ofen eingebrannt.

Pulverbeschichten ist im Vergleich zu Beschichtungen mit Nasslacken ein fortschrittliches und umweltfreundliches Beschichtungs-Verfahren.

Durch hohe Korrosionsbeständigkeit bieten pulverbeschichtete Oberflächen guten Schutz gegen viele Medien und Witterungseinflüsse. Gleichzeitig haften Pulverlacke sehr gut und sind in hohem Maße kratz- und stossfest.

Wichtigste Voraussetzung für ein einwandfreies Beschichtungsergebnis beim Pulverbeschichten ist eine auf den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmte Vorbehandlung der zu beschichtenden Oberfläche. Diese muss fett-, staub- und oxidfrei sein. Zudem darf die Oberfläche des Werkstücks keine Kratzer oder sonstige Beschädigungen aufweisen.

Die Vorbehandlung erfolgt in mehreren Teilschritten in chemisch wässrigen Verfahren,welche laufend den aktuellen Umweltanforderungen angepasst werden. Durch die Wieder- oder Weiterverwertung der verwendeten Medien wird höchstmögliche Umweltverträglichkeit gewährleistet.

Wie kannst Du nun deine Teile in Wunsch-Farbe erhalten?

  • Anfrage mit bemaßter Skizze und Wunsch-Farbton an info@prokilo.de senden
  • Du bekommst kurzfristig dein Angebot
  • ProKilo® bringt Farbe ins Spiel und Du bekommst dein veredeltes Werkstück zurück

Praktischer DIY-Aufzug für die Garage

Um in seiner Garage zusätzlichen Stauraum zu schaffen, entschloss sich Sascha S. aus der Eifel Ende letzten Jahres, eine Zwischendecke in den Einstellraum einzuziehen. Mehrere Motorräder und sonstige Dinge nahmen sehr viel Raum ein, sodass der Platz nicht mehr ausreichte und es auch schwierig war, Ordnung zu halten.

Schon bald hatte der passionierte Heimwerker die Pläne für die Zwischendecke und die Materialliste erstellt. Doch dann kam die Frage auf, wie er die schweren Winterräder, den Rasenmäher und andere gewichtige und unhandliche Gegenstände auf den neuen Dachboden bekommen sollte. Eine Lösung musst her.

Nachdem Sascha S. ein paar Nächte über das Problem geschlafen und sinniert hatte, entschied er sich dazu, einen Aufzug in die Garage einzubauen. Erste grobe Pläne wie die Nutzung einer schon vorhandenen Seilwinde als Antrieb waren bereits in seinem Kopf herangereift. Gemeinsam mit seinem Sohn setzte der Bastler „jede Menge Hirnschmalz“ ein, um die Planung zu vervollständigen. Anschließend ging es an die Umsetzung.

Das für den Garagenaufzug benötigte Material, Vierkant-Edelstahlrohr, Edelstahlblech, Schrauben und U-Stahl für die Laufbahnen, bestellte Sascha S. bei ProKilo. Nachdem die Lieferung bei ihm angekommen war, ging es ans Zusammenbauen.

Weil Sascha S. selber keinen Edelstahl schweißen kann, überließ er das Material zusammen mit den Plänen seinem Bruder, der alle Teile perfekt zusammenfügte. Im Verlauf der Montage mussten noch einige kleine Änderungen und Nachbesserungen vorgenommen werden, bis alles optimal passte. Damit auch die Optik stimmte, wurde der Rahmen des Aufzugs zum Schluss passend zur Garagendecke mit OSB-Platten verkleidet.

Bei der anschließenden Probefahrt zeigte sich sogar der Hund der Familie begeistert von der neuen technischen Errungenschaft. Auch wir finden, dass das Ganze eine prima Idee ist, die garantiert ihre Nachahmer findet.

Schuster bleib bei deinen (Fuß)leisten…

Ich bin selbst schon ein paar Mal umgezogen oder habe bei etlichen Umzügen im Freundeskreis und Familienkreis mit geholfen. Oft wird der Umzug genutzt, um frische Farbe an die Wände zu bringen oder auch den Bodenbelag zu tauschen. Das gilt im Eigenheim, aber auch für viele, die als Mieter ein neues Zuhause beziehen. Ich empfand es immer als besonders ärgerlich neben den hohen Ausgaben für den Bodenbelag auch noch teure Fußleisten zu bezahlen. Hinzu kommen die lästigen Gehrungs-Schnitte und der hohe Zeitaufwand.

Bei mir stand vor kurzem wieder einmal eine Renovierung auf dem Programm. Die erst vor wenigen Jahren angeschafften wirklich teuren weißen Holzfußleisten hatten doch stark unter dem Spieltrieb unserer Kinder gelitten. Die Indoor-Fahrgeschäfte wurden wild durch alle Räume gesteuert. Die Spuren an den Holzfußleisten reichten von Lackflecken bis hin zu völlig beschädigten Stellen. Gerade außen liegende Ecken bieten leider eine große Angrffsfläche.

Auf der Suche nach einer Lösung, die länger als nur fünf Jahre lang, wilde und tobende Kinder erträgt, kam mir die Idee unbehandelten rohen Stahl zu verwenden. Nachdem ich die Dimension der bisherigen Fußleisten gemessen hatte, entschied ich mich für Flachstahl 40×10. Der Flachstahl wurde dann stehend auf Gehrung geschnitten. Anschließend wurden Löcher mit einem Durchmesser von 7mm gebohrt und gesenkt. Der Vorteil daran ist einfach zu erklären, denn so lassen sich die gefertigten Leistenstücke einfach vor den jeweiligen Wandabschnitt setzen und mit einem 6er Steinbohrer direkt an der richtigen Stelle anbohren. Das lästige Anzeichnen entfällt so. Bevor wir die Leisten aber montieren können, müssen sie einmal gereinigt werden. Der rohe „schwarze“ Stahl hinterlässt sonst auch Spuren auf meinen Wänden. Gereinigt werden können die Profile mit Bremsenreiniger zum Beispiel von Weicon. Nun werden noch die Dübel in die Wand geschlagen, die Leiste wieder vor die Wand gesetzt und dann mit dem Akku-Schrauber und einer Schraube mit Senkkopf verschraubt.

Um nicht alle paar Zentimeter Bohrlöcher in der Fußleiste zu haben, habe ich so wenig Löcher, wie möglich gebohrt und mir mit einem Spezial-Klebstoff geholfen. Der Weicon Speed Flex in der Farbe kristall ist hier ideal geeignet, um eine unsichtbare aber dauerhafte Verbindung herzustellen. Einfach mit einer Auspress-Pistole auftragen und vorsichtig andrücken. Bitte achtet darauf nicht zu viel Klebstoff zu verwenden, sonst quillt der überflüssige Klebstoff hinter den Fußleisten hervor. So lassen sich in kurzer Zeit zeitgemäße und verhältnismäßig günstige Fußleisten anbringen.

Um die rohe Stahl-Optik zu erhalten habe ich die Fußleisten nach der Montage mit Bienenwachs eingerieben. So besteht innen liegend ein guter Schutz vor Korrosion. Wenn rundherum beim Putzen keine Wasserschlacht veranstalter wird, dann reicht eine Behandlung auch gut 5 Jahre aus. Ich freue mich auf eure Rückfragen und wünsche viel Spaß beim Nachbauen!

Reinigen von Metall

Neues Jahr – Neujahrsputz! Gerade wenn es um das Reinigen von Metallen geht, aus denen im Haus z.B. Spülen, Armaturen oder Geländer hergestellt sind, kann es kniffelig werden. Neben einigen Reinigungstipps möchte ich heute auch erklären, wie sich Rostflecken entfernen lassen können.
Inhalte

  1. Wie lassen sich unterschiedliche Metalloberflächen reinigen?
  2. Stahl reinigen
  3. Edelstahl reinigen
  4. Aluminium reinigen
  5. Messing reinigen
  6. Kupfer reinigen
  7. Zink reinigen
  8. Rost entfernen

Wie lassen sich unterschiedliche Metalloberflächen reinigen?
Jedes Metall zeichnet sich durch besondere Eigenschaften aus. Diese Eigenheiten erfordern aber auch jeweils eine unterschiedliche Pflege. Ganz gleich, ob Stahl, Edelstahl, Messing oder Zink: Mit den richtigen Produkten und einfachen Hausmitteln lassen sich Metalloberflächen wieder zum Glänzen bringen und Rostflecken behandeln.

Wie lassen sich unterschiedliche Metalloberflächen reinigen?
Jedes Metall zeichnet sich durch besondere Eigenschaften aus. Diese Eigenheiten erfordern aber auch jeweils eine unterschiedliche Pflege. Ganz gleich, ob Stahl, Edelstahl, Messing oder Zink: Mit den richtigen Produkten und einfachen Hausmitteln lassen sich Metalloberflächen wieder zum Glänzen bringen und Rostflecken behandeln.

Stahl reinigen
Unbehandelter roher Stahl – auch „schwarzer“ Stahl genannt, muss schon vor der Verarbeitung gereinigt werden. Zum Schutz vor Korrosion und Beschädigungen werden die Produkte ab Werk mit einem Ölgemisch eingesprüht. Hier helfen Bremsenreiniger und ein Baumwolllappen weiter. Öl und Schmutz werden so vom Metall gelöst. Anschließend kann der Baustahl verarbeitet werden. Ohne weitere
Behandlung hält sich dieser Zustand nur bei absoluter Trockenheit im Innenbereich länger. Selbst dann empfiehlt es sich das fertige Werkstück mit einem Öl oder mit Bienenwachs vor Korrosion zu schützen. Unbehandelter Stahl wird immer häufiger für den Möbelbau im Industrial-Style genutzt.

Video ansehen

Edelstahl reinigen
Edelstahlgeländer, Einbauspüle, Kühlschränke, Armaturen, Dunstabzugshauben – Edelstahl gibt es in fast jedem Haus. Kein Wunder: Das Metall ist robust, sieht ansprechend aus und bietet eine hohe Funktionalität. Wenn Sie Edelstahl reinigen möchten, verwenden Sie am besten spezielle Pflegeprodukte. Zur Reinigung eignet sich ein zum Beispiel ein Citrus-Reiniger. Diesen mit einem Baumwolltuch auftragen und die Fläche gründlich reinigen. Ein spezielles Edelstahlpflegespray eignet sich erst im Anschluss, um das Material zu pflegen und zu schützen. Oft wird der Einsatz von Pflegesprays zur Reinigung empfohlen. Bei Verwendung des Sprays ohne vorherige Reinigung des Materials wird der vorhandene Schmutz nämlich noch weiter in das Material eingearbeitet und durch den Öl-Anteil im Spray weiter gebunden. Der in den meisten Küchen verwendete Edelstahl hat eine geschliffene, gebürstete oder polierte Oberfläche. Um die Schliffstruktur bzw. die glänzende Oberfläche nicht zu beschädigen ist es wichtig unbedingt ein weiches Tuch zur Reinigung zu verwenden. Scheuermittel und Putzschwämme müssen daher unbedingt vermieden werden.
Auch Hausmittel können bei Edelstahl kleine Wunder bewirken. Einige Tropfen Essig, der Saft einer ausgepressten Zitrone oder eine Paste aus Backpulver und Wasser (ca. 3 EL Backpulver, 1 bis 2 EL Wasser) etwa. Diese Hausmittel einfach auf verschmutzten Edelstahloberflächen verreiben und gründlich mit Wasser nachspülen. Anschließend polieren und imprägnieren. Bei Dunstabzugshauben ist die Herausforderung bei der Reinigung besonders groß. Der Schmutzfilm aus Dreck in Verbindung mit Fett haftet besonders stark. Hier helfen auch Babyfeuchttücher gut weiter.

Video ansehen

Aluminium reinigen
Aluminium hat viele besondere Eigenschaften und wir finden es bei uns im Haus z.B. in der Küche oder als Alufelgen am Auto. Neben den vielen besonders guten Eigenschaften wie z.B. dem geringen Gewicht und der hohen Wärmeleitfähigkeit, hat es aber auch die Eigenschaft: An der Luft, also durch die Sauerstoffeinwirkung, bildet sich rasch eine Oxidationsschicht. Aluminiumbauteile ohne Schutzschicht neigen daher dazu anzulaufen. Hier noch eine Klarstellung: immer wieder kann man lesen, dass durch das Reinigen von Aluminium mit Hausmitteln die Oxidschicht verhindert wird. Was eine nicht weiter versiegelte oder geschützte Aluminiumoberfläche betrifft, ist das falsch. Die Oxidschicht lässt sich nicht entfernen, ohne dass sie sich innerhalb weniger Minuten wieder neu bilden würde. Zudem kann die Oxidschicht auch nicht „abgewischt“ werden. Dazu müssten das Aluminium gebeizt werden. Viele Bauteile aus Aluminium sind zudem ohnehin geschützt. Alufelgen zum Beispiel durch eine Lackierung. Alufelgen dürfen deshalb auch nicht angeschliffen werden. Das gilt auch beim Lackieren von Alublech. Es ist darauf zu achten, dass Lack und Grundierung nicht vollständig abgeschliffen werden, um zu verhindern, dass das Aluminium oxidieren kann. Typische Hausmittel zur Reinigung von Aluminium sind Essig- oder Zitronensäure. Das Material wird mit einem nicht kratzenden, schonenden Lappen eingerieben. Nach kurzem Einwirken kann mit klarem Wasser nachgespült werden. Alternativ hat sich auch Spiritus als Reinigungsmittel bewährt. Auch hier muss anschließend mit klarem Wasser nachgespült werden.

Messing reinigen
Messing ist eine Kupferlegierung, die häufig für Türbeschläge und Lampen, aber auch für Armaturen und Spülen sowie für Dekorationsartikel im Haus genutzt wird. Ob es sich um Messing handelt oder um eine Beschichtung lässt sich mit einem Magneten prüfen, da Messing nicht magnetisch ist.
Das Problem bei Messing ist häufig Oxidation des Materials. Messing bekommt mit der Zeit dunkle Flecken. Hier hilft ein spezieller Citrus-Reiniger. Alternativ hat sich im Kampf gegen die Verfärbungen
folgendes Hausmittel besonders bewährt: Betroffene Stellen mit einem Gemisch aus Zitronensaft und Spülmittel einreiben. Dabei sollte das Verhältnis in etwa 1:1 sein. Mit Wasser und einem Mikrofasertuch werden nun die Reste des Reinigers entfernt. Dann wird das Werkstück trocken gerieben und poliert. Alternativ kann eine spezielle Polierpaste für Messing verwendet werden.

Kupfer reinigen
Kupfer finden wir im Haushalt auch gerne in der Küche z.B. bei Kochtöpfen wieder. Aber auch immer mehr Deko-Artikel, Lampen und Bauteile von Möbeln werden aus Kupfer hergestellt. Mit zunehmender Zeit laufen Gegenstände aus Kupfer an und verfärben sich grünlich. Das liegt daran, dass Kupfer mit Sauferstoff zu Kupferoxid reagiert. Auch hier ist eine Behandlung mit dem Citrus-Reiniger und dem Mikrofasertuch mein Profi-Tipp. Wer seinen Geldbeutel schonen will kann auf verschiedene Hausmittel zurückgreifen. Bei Pfannen und Töpfen kann z.B. Holzasche auf ein weiches Tuch gegeben und die Gegenstände damit poliert werden, um Kupfer zu neuem Glanz zu verhelfen. Ansonsten hilft auch ein 1:1 Gemisch aus Buttermilch und Salz. Diese Mischung muss gut verrührt werden. Anschließend kann das Kupfer damit eingerieben werden. Nach kurzem Einwirken mit einem trockenen Tuch abwischen und polieren.

Zink reinigen
Zink kommt vor allem als Zinkblech zum Einsatz, das wiederum der Herstellung von Dachrinnen, Fensterbänken, Geländern oder Gefäßen dient.
Zink bildet eine natürliche Patina, mit welcher sich das Metall selber schützt und auch reinigt. Diese Schicht wird erhalten, indem bei der Reinigung auf chemische Mittel, spezielle Hausmittel oder grobe Bürsten verzichtet wird. Stattdessen ein Tuch aus Baumwolle nehmen,  in klares Wasser tauchen und reinigen. Bei starkem Schmutz kann mit etwas Alkohol nachgeholfen werden.

Rost entfernen
Rostflecken sind leider hartnäckig und lassen sich nicht einfach wegwischen. Im Haushalt gibt es viele rostanfällige Gegenstände, z. B. Besteck oder Schrauben. Rost sollte immer so früh wie möglich entfernt werden, am besten direkt, nachdem er entdeckt wurde. Zunächst sollte loses Material mit einem Tuch abgestrichen werden. Bei hartnäckigen und großen Rostflächen hilft nur eine mechanische Bearbeitung. Diese kann zum Beispiel mit einem Schleifvlies erfolgen. Im Anschluss wird das Werkstück gereinigt und geschützt. Hier kann ich Metal-Fluid empfehlen. Rostentferner oder Rostwandler sind zwar erhältlich, Hausmittel leisten aber gerade bei kleinen Teilen oft gute Dienste. Legen Sie betroffene Gegenstände z. B. über Nacht in Cola oder Zitronensaft. Nach dem Cola- oder Zitronen-Bad polieren Sie die Objekte mit Alufolie. Im Fall von Zitronensaft reicht es, mit einem Tuch nachzuarbeiten. Regelmäßiges Reinigen und Polieren ist bei metallenen Gegenständen die beste Maßnahme gegen Rost und Korrosion und die Metalloberflächen gewinnen ihren alten Glanz zurück

Fachleute fragen

Wenn die Verunreinigung oder Beschädigung durch Schmutz und Rost so groß ist, dass Du selbst nicht mehr weiter weißt oder unklar ist, wie vorzugehen ist gilt: Frag einen Fachmann/Fachfrau deines Vertrauens! Es gibt jede Menge spezieller Schleiftechniken und Reinigungsmittel die nicht von Fachfremden eingesetzt werden sollten. Lieber Rat holen, als das Material dauerhaft zu beschädigen!

Wenn ihr weitere Erfahrungen gesammelt habt, wie Metalle erfolgreich zu Reinigen oder von Rost zu befreien sind, freue ich mich über eure Tipps in den Kommentaren.

Video ansehen

Bauanleitung: In wenigen Schritten zu deinem eigenen DIY Adventskalender

Bau dir deinen eigenen Adventskalender!
Du hast noch keinen Adventskalender? Dann lass dir noch schnell etwas einfallen, denn der erste Dezember rückt immer näher! Was du machen könntest? Da haben wir eine super Idee, wie du ganz einfach und schnell noch einen Adventskalender selber machen kannst. Ein selbstgebauter Kalender für Individualisten…
Dieses Material benötigst du:
Dieses Werkzeug empfehlen wir dir:

adventskalender_prokilo_werkzeug

Und so wird es gemacht:
1. Schneide dir dein Material zu

Zunächst schneidest du ein Rundrohrohr aus Aluminium 35 x 2 mm (hier: weiß pulverbeschichtet) auf 2200 mm Länge. Dieses Rohr wird später der Stamm und kann natürlich je nach Raumhöhe auch kürzer oder länger sein. Die Schnittkanten sollten entgratet werden, damit man sich bei den nächsten Arbeitsschritten nicht verletzt. (Kleiner Tipp hier: Du kannst dir deine Alu-Rohre natürlich auch bei uns zuschneiden lassen)

Die Aluminium-Rund-Profile mit einem Durchmesser von 10 mm bilden die „Äste“ deines Adventskalenders. Du schneidest hierfür je zwei Stangen in derselben Länge, insgesamt schneidest du 12 Stangen zu. Für die „Baumkrone“ nehmen wir 200 mm Lange Zuschnitte und dann geht es so weiter: 2 St. 200 mm („Baumkrone“), 2 Stück 300 mm, 2 Stück 400 mm, 2 Stück 500 mm, 2 Stück 600 mm und 2 Stück 700 mm. Die Alu-Rundprofile entgratest du ebenfalls.

adventskalender_prokilo_zuschnitt

adventskalender_prokilo_rundprofil

3. Bohre die Löcher für die Äste

Jetzt wird gebohrt. Aber vorher müssen die Bohrlöcher noch millimetergenau angezeichnet werden und mit einem Körner markiert werden. Das ist ganz wichtig, damit die „Äste“ später im rechten Winkel zu dem Vierkantrohr (dem „Baumstamm“) stehen. Die kurzen Rundprofile bilden die „Baumkrone“ und werden mit einem Abstand von ca. 100 mm vom Rohrende angezeichnet. Dann geht es in 5 Schritten von je 300 mm weiter.  Die untersten Löcher  befinden sich schließlich ca. 600 mm vom Ende des Rohres. Das Rohr kann entweder komplett durchgebohrt werden (Achtung: gerade bohren!) oder du zeichnest die Löcher zusätzlich auf der gegenüberliegenden Seite an und bohrst dann erneut. (Kleiner Tipp auch hier: das können wir gern für dich übernehmen, wenn du dir das nicht zutraust)

adventskalender_prokilo_anzeichnen2

adventskalender_prokilo_anzeichnen1

adventskalender_prokilo_anzeichnen3

adventskalender_prokilo_bohren

4. Loch an Loch – und hält doch!

Die erste Hälfte der Löcher ist gebohrt. Jetzt drehst du den Baumstamm um 90°. Die Löcher wieder anzeichnen und körnen.  Du beginnst jetzt ca. 120 mm von der „Baumkrone“. Der Lochabstand bleibt bei 300 mm, sodass die untersten Löcher eine Höhe von ca. 580 mm. Auf der gegenüberliegenden Seite des Quadratrohres die selben Löcher anzeichnen und, falls nicht durchgebohrt wird, jetzt von beiden Seiten die Löcher in das Rohr bohren.

5. Alles wird zusammengefügt

Alle Löcher sind gebohrt. Jetzt steckst du, der Länge nach, die Alu Rundprofile in die Löcher und stellst den fast fertigen Baum am besten in einen Weihnachtsbaum-Ständer. Um die Rundprofile später gegen lästiges Verrutschen zu sichern, kannst Du Halshalts-Gummis verwenden. Einfach beidseitig auf die Rundprofile aufziehen und bis an den „Stamm“ heran schieben.

adventskalender_prokilo_zusammenstecken

6.  Die Geschenke kommen an den Baum

Ich habe die Geschenke in silber- und kupferfarbene Kartons versteckt, du kannst aber auch bunte Päckchen für den Farbtupfer nehmen. Mit einem dünnen Draht hängst du nun die Geschenke an die „Äste“ – und fertig ist der Adventskalender-Alu-Baum!

adventskalender_prokilo_fertig
Kleiner Tipp

Du kannst diesen Adventskalender auch in etwas kleiner bauen und ihn dann beispielsweise mit bunten Stoffsäckchen behängen. Dann passt er auch auf den Schreibtisch. 🙂

[Background Header: Viktor Hanacek]

[Background Header: Viktor Hahttp://picjumbo.com/christmas-tree-in-shopping-mall/nacek]