Acrylglas richtig reinigen

Die Zeiten der Corona-Pandemie bringen viele Änderungen für uns alle mit sich. Eine für ProKilo wesentliche Änderung ist die enorme Nachfrage nach farblosen Kunststoffplatten, um in Praxen, im Handel oder Büro Tröpfcheninfektionen möglichst zu vermeiden. Doch was muss Du beim Reinigen und Desinfizieren deiner Plexigalsplatten beachten?

Auf der porenlosen Oberfläche von PMMA-Platten haftet kaum Schmutz an. Sollte das Acrylglas doch einmal verstaubt oder verschmutzt sein, lässt es sich einfach reinigen. Oft reichen schon Wasser und ein weiches Tuch. Manchmal sind spezielle Reinigungsmittel nötig.

Material-Checkliste– Acrylglas reinigen

  • lauwarmes Wasser
  • Geschirrspülmittel
  • Kunststoff-Reiniger, Isopropanol oder benzolfreies Reinbenzin
  • antistatischer Kunststoffreiniger
  • ein weiches, fusselfreies Tuch oder weicher Viskose-Schwamm

Acrylglas im Innenbereich reinigen & pflegen

Acrylglas bzw. Plexiglas macht es Schmutz schwer, an der Oberfläche zu haften. Allerdings kann sich das Material elektrostatisch aufladen und dadurch Staubkörner anziehen. Um den Staub zu entfernen, genügt meist schon ein weiches Tuch, was nicht fusselt oder ein weicher Schwamm. Diese Hilfsmittel solltest Du mit Wasser befeuchten und ein wenig Geschirrspülmittel verwenden.

Damit das Acrylglas keinen Staub anzieht, kannst Du es mit einem antistatischen Kunststoffreiniger besprühen und mit einem weichen Tuch nachwischen, aber nicht trocken reiben. Die staubabweisende Wirkung bleibt dann über einen längeren Zeitraum erhalten.

Bei stärkeren, etwa fettigen Verschmutzungen sollten die Platten mit einem Kunststoff-Intensiv-Reiniger gesäubert werden. Du kannst auch zu benzolfreiem Reinbenzin oder Isopropanol greifen. Achte darauf, dass das Reinigungsmittel kein Benzol, Ethanol, Alkohol, organische Stoffe oder Verdünnungen enthält. Achtung: Diese können das Material beschädigen.

Wichtiger Hinweis: Bitte reibt Acrylglas niemals trocken ab! Dadurch entsteht zum einen elektrostatische Aufladung und zum anderen verkrazt das Material dadurch.

Acrylglas im Außenbereich reinigen & pflegen

Ob Blütenstaub oder Vogelkot: Verschmutzungen auf Acrylglasplatten im Außenbereich sind meist einfach zu entfernen. Oft genügt es, Terrassenüberdachungen oder Ähnliches mit einem Gartenschlauch abzuspritzen. Sollte der Schmutz hartnäckiger sein, kannst Du auch zu einem Hochdruckreiniger greifen. Der Wasserdruck sollte dabei unter 100 bar und die Wassertemperatur unter 70 Grad liegen. Mechanische Hochdruckreiniger, etwa mit rotierenden Bürsten, sind für Acrylglas ungeeignet, denn sie würden die Oberfläche sehr wahrscheinlich verkratzen.

Acrylglas desinfizieren

Manchmal kann es nötig sein, Oberflächen aus Plexiglas zu desinfizieren, beispielsweise die als Infektionsschutz bewährten Schutzscheiben. Hier ist zu beachten, dass handelsübliche Desinfektionsmittel nur zum Teil geeignet sind, weil diese unter Umständen Zusätze enthalten, die deine Platten an der Oberfläche beschädigen können.

Bakterien und Viren können jedoch problemlos mit Isopropanol (2-Propanol) und einem weichen Tuch von den Flächen abgewischt werden. Die Oberfläche wird so nicht angegriffen. Isopropanol wird in der Medizin und in der Industrie zur Reinigung oder Desinfektion verwendet. Der Wirkstoff ist zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 freigegeben worden.

Ich hoffe Du findest hier ein paar nützliche Tipps und hast lange Freude an deinen Kunststoffplatten.