Bauanleitung: Was du mit einem Edelstahlblech in deiner Küche zaubern kannst

Stehst du auch gerade in deiner Küche und siehst diesen alten und langweilig weißen – oder noch schlimmer: mit Blumenmuster bestückten – Fliesenspiegel, bei dem selbst die Fugen keine richtige Lust mehr haben? Der eigenen Küchenzeile ein bisschen neuen Glanz zu verleihen, ist aber gar nicht so schwer und braucht nur wenig handwerkliches Geschick! Glaubst du nicht? Lies selbst!

Familie Overrath aus Köln hatte wohl auch den Anblick ihrer Fliesen in der Küche satt und so kamen sie auf eine simple, aber wahnsinnig kreative Idee: sie verliehen ihrer Küche mit einem einfachen 1mm-dicken, geschliffenen Edelstahlblech neuen Glanz!

Küchenrückwand aus Edelstahl

Wer nun also das ständige Abkratzen von Essensresten aus den Fugen satt hat und einfach mal neuen Flair in die alte Küche bringen möchte, der mache es Familie Overrath nach!

Und so geht’s:

Mess deine Rückwand in der Küche aus und komm mit diesen Maßen zu uns. Wir schneiden dir dann die passende Edelstahlplatte maßgenau zu und schicken sie dir fix und fertig direkt nach Hause. Dort angekommen brauchst du nur noch Aussparungen von Steckdosen oder anderen Installationen in der Wand mit einer Metallsäge ausschneiden und die Edelstahlplatte mit Kleber an die Wand bringen (wie du das genau machst, kannst du in diesem Beitrag nachlesen).

Kleiner Tipp: Da die Platte etwa 8 Kilo pro Quadratmeter wiegt, wirst du sie anfangs befestigen müssen oder festhalten, denn der flüssige Kleber muss erst antrocknen, bevor er dieses Gewicht tragen kann.

Ein geschliffenes Edelstahlblech eignet sich wirklich sehr gut als Alternative für den alten Fliesenspiegel und wie du siehst, ist die Montage auch wirklich leicht.

Was die Vorteile sind? Die hohen Temperaturen der Herdplatten können dem Blech nichts anhaben und auch wenn mal etwas Spaghetti-Soße daneben geht, ist Edelstahl sehr einfach zu reinigen.

Ein paar Tipps zur Pflege

Edelstahl lässt sich grundlegend sehr einfach pflegen. Man sollte allerdings darauf achten, dass man nicht unbedingt ein fettendes Pflegemittel nimmt, da sonst unschöne Streifen entstehen und der wunderschöne Glanz des Edelstahls nicht mehr wirkt. Besser sind hier fettlösende Mittel – ähnlich, wie bei Glasoberflächen auch. Es gibt extra Edelstahl-Pflegesprays, die speziell für die Reinigung, Pflege und den Schutz von Edelstahlblechen gemacht sind. Sie entfernen so ziemlich alles von der Oberfläche und polieren diese auch noch schön.

Eine preiswertere, aber trotzdem sehr gute Variante ist ein Multispray. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch gleich an mehreren Baustellen einsetzbar. Es reinigt nämlich nicht nur Bleche, sondern auch Glas und Kunststoff rückstandslos. Also ein echtes Multitalent, das sogar die nun nur noch im Bad vorhandenen Fliesen super gut reinigt.

Sollte man mal ausnahmsweise kein Edelstahl-Pflegespray oder gar ein Multispray zur Hand haben, weil man mal wieder vergessen hat, rechtzeitig ein neues zu bestellen, gibt es noch einen kleinen Tipp aus Omas Trickkiste: Zitrone! Sie ist in vielen Reinigungsmitteln von vornherein drin, kann aber auch zwischendurch mal als Solist die Bühne rocken.

Großer Nachteil allerdings: Man muss danach ganz schön lange polieren, damit das Edelstahlblech wieder glänzt wie am ersten Tag.

Nicht einfach nur Edelstahl?

Edelstahl ist übrigens nicht die einzige Möglichkeit, um die Fliesen endlich aus der Küche verbannen zu können. Auch ne Möglichkeit sind schicke Deko-Sticker, die die Oberfläche nochmal verschönern. Hier sollte man aber zum Fachhandel gehen, da sich durch die ständige Hitzeeinwirkung die meisten Sticker sehr schnell von der Fläche lösen.

Wer trotzdem lieber bei Edelstahl bleiben möchte, aber nicht nur eine einfache geschliffene Platte in die Küche integrieren möchte, kann auch Designbleche als Küchenrückwand einsetzen. Die sind nicht nur ein echter Hingucker, sondern sehen auch durch die gemusterte Oberfläche nicht gleich beim ersten Fettspritzer dreckig aus.

Noch ein kleiner Tipp am Schluss:

Quadratische oder rechteckige Zuschnitte kannst du bei ProKilo millimetergenau konfigurieren. Kompliziertere Ausschnitte (zum Beispiel für Steckdosen oder Lichtschalter) können wir dir gerne per Laser zuschneiden. Eine Zeichnung per Mail oder Fax genügt und wir erstellen dir deine individuelle Küchenrückwand.

Ein kleiner Nachtrag: bei Pinterest habe ich gerade eine Idee gefunden, die mir auch richtig gut gefällt: die Küchenrückwand nicht nur einfach mit einer Edelstahlplatte, sondern mit „Edelstahlkacheln“ gestalten! Sieht klasse aus – es nimmt nur etwas mehr Zeit in Anspruch. 😉

Hast du noch Fragen, Tipps oder Anregungen? Lass es uns gerne wissen!