Designer-Schrank für dein Wohnzimmer

Christan brauchte Stauraum im Wohnzimmer für sich und seine Familie. Sein Wunsch: Ein schöner Schrank, der nicht aussieht, als wäre er aus dem Möbelhaus und dabei das Portemonnaie schont. Unmöglich? 

Christian ist 36 Jahre jung und lebt mit seiner 4-Köpfigen Familie im schönen Duisburg. Da er gerne „bastelt“ und aus Platzgründen ein neuer Schrank benötigt wurde, beschloss er das gute Stück selbst zu bauen.

In seiner Berufsschulzeit hat Christian zwar einen Schweißlehrgang absolviert, aber das ist jetzt gut 17 Jahre her und seitdem gab es auch keine Berührungspunkte mehr zur handwerklichen Arbeit.

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“, dachte sich Christan und besuchte gemeinsam mit seiner Frau meine Kollegin Sarah im ProKilo Markt in Mülheim an der Ruhr. 

Dort gab es jede Menge Fachberatung und natürlich Metalle auf Maß vorgeschnitten. Zuhause angekommen wurden gleich ein paar Schweißnähte zur Übung gezogen. Das Ergebnis war gut und so konnte geschweißt werden.

Anschließend wurden Holzbretter, Scharniere und Holzprofile gekauft, die  im Fischgrätenmuster auf den Schranktüren verlegt wurden.

Christian und seine Familie sind vom Ergebnis absolut angetan: „Das hat uns völlig von den Socken gehauen. Klar konnte man erkennen wie es mal wird, aber als er dann fertig im Wohnzimmer stand, war man schon stolz“, berichtet er mir. 

Ich finde das neue Möbelstück ist absolut gelungen und ein wahrer Blickfang mit Wow-Effekt. Hoffentlich versorgt Christian uns auch weiterhin mit Projekten aus Stahl in denen jede Menge Herzblut steckt.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.