Kundenprojekt: Mehr Spaß durch eine DIY Outdoor-Küche

Die Aktion „Zeig, was du kannst – und gewinne“ hat wieder ein echtes Schätzchen zu bieten – wir finden: eine tolle Idee für wunderbarstes Sommerwetter:

Stell dir doch mal vor, du hast Besuch und es ist strahlender Sonnenschein draußen. Da wäre es doch unheimlich schade, wenn dein Besuch sich in der schönen Sonne aalt und du als einzige Person deine Zeit in der Küche verbringen musst, oder?

Unser Kunde dachte sich das auch und hatte dafür eine tolle Idee: Warum nicht einfach die Küche nach draußen holen? Dann können alle gemütlich zusammen das Wetter genießen und trotzdem muss keiner verhungern, denn du kannst an deiner individuellen Outdoor-Küche zeigen, was du drauf hast.

Wirklich tolle Idee, wie wir finden!

Hier sind nun die Bilder dieses genialen Kundenprojektes:

So schön unter einem Sonnensegel vor sich hin kochen hat doch was!Eine schöne Oberfläche mit Kiesel integriert die Küche optimal in den Garten...Toll, oder? Und noch viel cooler (natürlich je nach Größe des Garten nützlich oder nicht ;)) ist es, wenn du deine Outdoor-Küche vielleicht sogar auf Rädern baust. Damit bist du einfach deutlich flexibler und im Winter kannst du sie problemlos in deinen dafür vorgesehenen Unterstand rollen. Hast du weniger Platz brauchst du natürlich keine Rollen und besorgst dir dann besser eine Schutzhülle für die Wintertage.

ProKilo Materialtipps für eure Outdoor-Küche

Nimm am besten Edelstahl, denn das Material ist am robustesten und du hast noch lange etwas von deiner Outdoor-Küche.

Wenn du noch weitere Fragen hast, dann melde dich einfach bei uns! 🙂

Kleiner Tipp am Rande

Am besten misst du den dir zur Verfügung stehenden Platz genau aus und lässt dir bei uns die einzelnen Materialien auf Maß zuschneiden.

Hast du die Bauteile dann passend, musst du sie nur noch zusammenbauen.

Solche Küchengeräte wie auf dem Bild gibt es zwar nicht bei uns, gardelino hat aber auch eine gute Auswahl und interessante Infos dazu. 🙂

Und, wird bei dir künftig draußen gebrutzelt?

2 Antworten auf „Kundenprojekt: Mehr Spaß durch eine DIY Outdoor-Küche“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.