Wetter-Schutz für Deinen Grill: Unterstand selbst gebaut!

ProKilo zeigt in 11 Schritten, wie es geht.

Dominikus Grüter, ProKilo Onlineshop Chef und Grillfan, wollte seinen Weber-Grill nicht länger „im Regen“ stehen lassen…
„Wenn man schon einen hochwertigen Grill anschafft, dann sollte der auch möglichst lange seine Dienste leisten können“, so sein Anspruch.
Da seine Garage aber schon „rappelsvoll“ ist mit Auto, Gartengeräten und Fahrrädern, fehlte der richtige Wind-und-Wetter-Unterstand für seinen neuen Grill. – Und da die Kunststoff-Husse doch recht schnell spröde und rissig wurde, musste eine Lösung her!

Die Inspiration für Die Lösung lieferte schließlich eine Hundehütte aus der Nachbarschaft. Und schon ging es ran an die Planung und Konstruktion der einzigwahren, verzinkten Grill-Schutzhütte.

Hier die detaillierte Bauanleitung:

„Nach der Planung und der Berechnung der Blechgrößen, habe ich bei ProKilo die Zuschnitte aus 1,5 mm dickem Stahlblech mit verzinkter Oberfläche anfertigen lassen.
Und los ging´s:

 

1) Die Schnittkanten habe ich mit einem Winkelschleifer gebrochen und entgratet, damit ich bei den nächsten Arbeitsschritten nicht mit blutigen Händen  arbeiten musste.

2) Die Positionen der Schraublöcher habe ich mit einer Anreißnadel gekennzeichnet,

3) dann gebohrt

4) und anschließend entgratet und leicht gesenkt, damit die Schrauben gut aufliegen.

5) Die Ecken, an denen zwei Kantungen aufeinandertreffen, werden anschließend ausgeklinkt.

6) Auf der großen Kantbank von ProKilo, die mit einer Kraft von 128 t bis zu 10 mm dicke Bleche kanten kann, sind die insgesamt 9 Kantungen schnell fertig.

7) Auch der Radius der 90° Kantungen passt perfekt – Jetzt kann der Zusammenbau beginnen!

8) Neben den fertig gekanteten Blechzuschnitten benötigen wir für den Zusammenbau ein paar Werkzeuge

9) Damit die Schnittkanten gegen Korrosion geschützt sind und nicht nach kurzer Zeit unschöne Roststellen aufweisen, kleben wir die Fläche ab und besprühen die Schnittkanten mit einer Rostschutzfarbe von Weicon (Zinkspray).

10) Endlich geht’s weiter. Das Zinkspray ist getrocknet und wir können mit dem Zusammenschrauben der einzelnen Elemente beginnen.

11) Sieht ja schon ganz gut aus. Jetzt nur noch die Rückwand festschrauben.

Und fertig ist der etwas andere
Wind- und Wetterschutz für unseren Grill.

Vorteile: kein Verschleiß – hält länger als die Kunststoff-Hussen. Wird auch von kräftigem Wind nicht in den Nachbargarten gepustet.“

Die Größe der Bleche, die Seiten A + B, die Dachbleche und die Rückwand müssen individuell nach der Größe des Grills ausgerechnet werden. Weiter braucht Ihr:

Schraubenschlüssel (MW 10)
Schrauben
Muttern
Klebeband
Unterlegscheiben
Inbusschlüsselsatz

prokilo-grillport-2