Bauanleitung: Mit dem LED-Würfel verleihst du deiner Wohnung Lounge-Atmosphäre

Unser lieber Christopher Hirsch kam heute morgen direkt mit einem strahlenden Gesicht zur Arbeit. Warum? Weil er ein Bauprojekt fertiggestellt hat und das Ergebnis wirklich klasse ist! Gebaut wurde ein LED-Würfel aus Acrylglas und Corten Stahl, der nicht nur als Pflanzentisch genutzt werden kann!

Unser Azubi Christopher Hirsch baut einen LED-Würfel!

Egal, ob du eine neue Sitzmöglichkeit, einen individuellen Couchtisch oder einen neuen Nachttisch brauchst: dieser LED-Würfel made by Christopher Hirsch ist für alles zu gebrauchen und zudem optisch einfach nur eine Augenweide!

Wie du den leuchtenden Alles-Könner nachbauen kannst? Christopher verrät es dir gern:

Du brauchst zunächst:
  1. 3 mm Corten-Blech (gibt’s hier)
  2. Acrylglas GS opal satiniert 4mm
  3. Fassung inklusive Leuchtmittel (gibt’s hier)
  4. Aceton zur Reinigung
  5. Kleber
Und so geht’s:

Zunächst einmal lässt du dir am besten das 3mm Corten Blech bei uns auf deine Wunsch-Maße zuschneiden – du kannst das natürlich auch gern selbst machen, aber so wäre es einfacher. 😉

Du brauchst hierbei vier Seitenteile (in diesem Fall 350×347 mm) sowie ein Kopfteil (hier mit den Maßen 350×350 mm), welche wir dir dann gern mit dem Laser zuschneiden. Wie dick der Rahmen aus Corten Stahl sein soll, kannst du selbst bestimmen – da hat ja jeder andere Vorlieben. 😉

Nachdem du alle Teile von uns geliefert bekommen oder sie dir im Markt deines Vertrauens abgeholt hast, geht deine Arbeit los.

Der erste Schritt besteht darin, die einzelnen Teile miteinander zu verschweißen. Hierfür eignet sich das Punktschweißen am besten.  Fertig geschweißt sieht er dann so aus!

Für den nächsten Schritt musst du etwas Geduld haben: Die Besonderheit von Corten Stahl ist, dass er im Laufe der Zeit einen Edelrost ansetzt, der seiner Oberfläche den unverwechselbaren Look verpasst. Dieser Edelrost entsteht jedoch erst, wenn der Baustahl Witterungen ausgesetzt ist und es einen Wechsel aus trockenen und nassen Tagen gibt.

Stell also den Würfel nach draußen und setze ihn den Witterungen aus – im Fall des hier abgebildeten Würfels dauerte es etwa zwei Monate, bis die Oberfläche die gewünschte Optik hatte. Mit speziellen Laugen oder Säuren kann dieser Prozess auch beschleunigt werden. Frag dazu am besten unsere Kollegen im Markt oder im Kundenservice.

Wenn das soweit geschehen ist und dir die Oberfläche, so wie sie ist, gefällt, geht es mit dem nächsten Schritt weiter: der Reinigung. Christopher hat seinen Würfel mit Aceton gereinigt, um Rostflecken auf dem Boden oder anderen Dingen, die mit dem Würfel in Berührung kommen, zu vermeiden.

Die Acrylglasplatten werden eingeklebt!

Erst nach der gründlichen Reinigung des Würfels werden die Leuchtmittel angebracht und das Acrylglas eingeklebt. Auch das kannst du dir bei uns gern auf die passenden Maße zuschneiden lassen – die Maße hängen natürlich davon ab, wie groß dein Würfel und wie breit der Rahmen sein sollen.

Hast du das erledigt, lässt du den Kleber nur noch trocknen und schon ist dein Meisterwerk fertig!

So sieht der LED-Würfel dann fertig aus!

Und, baust du dir auch so einen LED-Würfel? Für mehr Infos dazu kannst du uns gern kontaktieren und wir erklären dir den Bau des Würfels auch noch einmal im Detail!